12.10.2023 - 04.01.2024

Ausstellung: Vertraute Fremde - Matthias Ludwig

Mädchen vor der Litfasssäule

Vertraute Fremde

Matthias Ludwig - Malerei

Vom 12.10.2023 bis 04.01.2024 zeigt das Weiße Haus Markkleeberg Gemälde des Leipziger Künstlers Matthias Ludwig (*1969). Gezeigt werden über 40 Arbeiten, die in den letzten Jahren entstanden sind. So bietet die Ausstellung einen umfassenden Überblick über das bisherige Schaffen des Künstlers.

Den Mittelpunkt seiner Gemälde bildet der Mensch – mit Anderen agierend, mal scheinbar in seiner Handlung eingefroren. Das Bildpersonal in den Gemälden von Matthias Ludwig wirkt wie aus der Zeit gefallen, vollkommen entschleunigt treten den Betrachtenden Szenen des Alltäglichen entgegen. Auf den zweiten Blick wird jedoch das Stilisierte, Eigenwillige und Verfremdete der Arbeiten sichtbar und es eröffnet sich ein ganz eigener Kosmos, der mit unserer Vorstellung von Realität nicht mehr viel gemein hat. Die scharfen Konturen und klar definierten Linien seiner Figuren arbeitet Matthias Ludwig Schicht für Schicht aus dem Bildgrund heraus und gewinnt so eine leuchtende Tiefe. So lassen sich Bezüge zu Vertretern der Leipziger Schule, wie etwa Werner Tübke, Volker Stelzmann und besonders seinem Lehrer Ulrich Hachulla, feststellen.

Matthias Ludwig studierte von 1991 bis 1998 an der Hochschule für Grafik und Buchkunst bei Sighard Gille und war von 1998 bis 2001 Meisterschüler bei Ulrich Hachulla. Er lebt und arbeitet in Leipzig. 

Ausstellungseröffnung: 12.10.2023, 19 Uhr

  • 0341 35414 10

  • Weißes Haus
    Raschwitzer Straße 13
    04416 Markkleeberg

  • Ausstellungseröffnung: 12.10.2023, 19 Uhr

    Montag: Geschlossen
    Dienstag: 10:00-17:00
    Mittwoch: 10:00-17:00
    Donnerstag: 10:00-17:00
    Freitag: Geschlossen
    Samstag: Geschlossen
    Sonntag: Geschlossen

    Feiertagen ist die Ausstellung nicht geöffnet!

Veranstalter: Stadt Markkleeberg